Buchtipp


Buchtipp
Schon lange war es mein Wunsch, auch Kinder mit dem Thema Ernährung und
Gesundheit anzusprechen und zu erreichen.

Aus diesem Grund habe ich eine Geschichte geschrieben. Eine Geschichte, von der
Kleinen Laura, die nicht mehr dick sein wollte. Eine Geschichte, die Realität und
Fantasie verbindet und gleichzeitig ernst und witzig ist.
Die Kinder sollen sich wiederfinden und eventuell identifizieren,
Kinder und Eltern will ich zum Überlegen bringen und zum Nachmachen anregen.


Exposé:

Laura ist acht Jahre alt. Sie lebt mit Ihrer Mutter Johanna in einer kleinen Stadt und hat wenige
Freunde. Sie ist verliebt in einen Jungen, der aber – wie sie es selbst wahrnimmt – kein
Interesse an ihr hat. Sie ahnt, dass es an ihrem Gewicht liegt, weswegen sie auch in der
Schule gehänselt wird. Sie ist oft traurig und einsam. Sie fühlt sich sehr schlecht, kann sich
nicht gut bewegen und hat Probleme beim Schlafen.

Laura möchte was ändern, weiß aber nicht wie. Sie wünscht sich einen Wichtel herbei, der ihr
helfen soll. Tivon, der Wichtel, macht aber auch nicht alles richtig und bekommt später selbst
Beschwerden, weil er die Dinge probiert, welche Laura sonst gegessen hatte.
Er nimmt Laura mit in sein Land und sie lernt durch seine Frau Flora, was man essen sollte
und trotzdem gut schmeckt, bzw. wie das Essen zubereitete wird. Sie lernt und verändert viel,
hat bald wieder Spaß an allem und fühlt sich besser. Auch der Junge interessiert sich plötzlich
für sie.

Bis eines Tages der Wichtel nicht mehr nach Hause fliegen kann, weil er nun durch „Naschen“
ihrer Süßigkeiten selbst krank geworden ist. Nun beginnt sie, ihm zu helfen und sich um
ihn zu kümmern.

Die Geschichte ist warmherzig und einfühlsam geschrieben und handelt von einem
alltäglichen Problem unserer Gesellschaft. Es zeigt fantastische Alternativen, um das
Leben mit leckerem Essen genießen zu können. Der Rezeptteil ist eine tolle
Möglichkeit, selbst auszuprobieren und zu kochen.

Für Groß und Klein eine lebhafte und spannende Geschichte, von Anfang bis Ende,
die viel Lust, macht anschließend gemeinsam die Rezepte nach zu kochen.